Numero di resultati: 127
Argomenti selezionati: Ambiente
CO2 Industrie
  • 10.02.2020
  • UFAM
  • Comunicato stampa

Treibhausgasemissionen des Schweizer Industriesektors höher als angenommen

Die Treibhausgasemissionen des Schweizer Industriesektors liegen jährlich um rund 600'000 Tonnen CO2-Äquivalente höher als bisher angenommen. Grund dafür ist eine bisher unbekannte Lachgasquelle aus der Produktion des Chemie- und Pharmaunternehmens Lonza AG. Lonza hat sich verpflichtet, bis spätestens Ende 2021 einen Katalysator einzubauen, der die Emissionen um mindestens 98 Prozent vermindert. Diese sind ab 2020 im Schweizer Emissionshandelssystem einbezogen und damit reguliert. Die Schweiz wird ausländische Zertifikate abgeben, um ihre internationalen Klimaziele für den Zeitraum von 2013-2020 dennoch zu erreichen.
person-holding-green-grains-1230157.jpg
  • 04.02.2020
  • SFSO
  • Comunicato stampa

Sorge der Bevölkerung um die Umwelt wächst

Der Anteil der Bevölkerung, der die Umweltqualität in der Schweiz als sehr gut oder eher gut beurteilt, ist zurückgegangen: von 92% in den Jahren 2015 und 2011 auf 84% im Jahr 2019. Über 50% der Bevölkerung schätzen den Verlust von Biodiversität, den Einsatz von Pestiziden und den Klimawandel als sehr gefährlich für Mensch und Umwelt ein. Dies sind erste Ergebnisse einer Befragung zum Thema Umwelt, die das Bundesamt für Statistik (BFS) zum dritten Mal durchgeführt hat.
Bildschirmfoto 2020-01-28 um 17.45.51.jpg
  • 23.01.2020
  • UFAG
  • UFAM
  • Comunicato stampa

Neue Erosionsrisikokarten sind online

Auf dem Geoportal des Bundes stehen neu getrennte Erosionsrisikokarten zur Verfügung: zum einen für Ackerland, zum anderen für Dauergrünland. Dadurch können Bewirtschafter und Kantone gezielter Massnahmen zur Vermeidung von Erosionsschäden ergreifen.
EEA (2019) The European environment — state and outlook 2020: knowledge for transition to a sustainable Europe
  • 04.12.2019
  • UFAM
  • EEA
  • Notizie

L’ambiente in Europa: stato e prospettive nel 2020

Nonostante i notevoli progressi, l’Europa deve ancora affrontare grandi sfide ambientali. Questa è la conclusione del nuovo rapporto sull’ambiente dell’Agenzia europea dell’ambiente (AEA). Rispetto ai Paesi limitrofi, la Svizzera riceve voti buoni e meno buoni, a seconda del settore ambientale.
Symbolbild Nitrat im Grundwasser
  • 19.08.2019
  • UFAM
  • Notizie

Grundwasser in der Schweiz ist unter Druck

In der Schweiz sind wir es gewohnt, dass aus Grundwasser qualitativ einwandfreies Trinkwasser in ausreichender Menge gewonnen werden kann. Dies ist heute jedoch nicht mehr selbstverständlich, denn die Grundwasservorkommen weisen zunehmend Verunreinigungen auf, die mehrheitlich aus der Landwirtschaft stammen. Zu diesem Schluss gelangt der Bericht der Nationalen Grundwasserbeobachtung NAQUA, den das BAFU kürzlich veröffentlicht hat.
traffico autostrada trasporto
  • 22.07.2019
  • UFAM
  • Notizie

Statistica del CO2 2018: emissioni da carburanti permangono elevate

Secondo la statistica del CO2 elaborata dall’Ufficio federale dell’ambiente (UFAM), nel 2018 le emissioni di CO2 generate dai carburanti (benzina e diesel) sono rimaste invariate rispetto all’anno precedente. E ciò nonostante l’uso crescente di biocarburanti e della mobilità elettrica. Il motivo di questa stagnazione è il crescente volume di traffico. Le emissioni da combustibili (olio e gas), invece, dopo la correzione climatica sono calate ulteriormente: - 2,2 per cento rispetto all’anno precedente. La diminuzione è in gran parte dovuta alla migliore efficienza energetica degli edifici e al maggiore utilizzo di energie rinnovabili per il riscaldamento.
PET-Flaschen
  • 22.07.2019
  • UFAM
  • Swiss Federal Laboratories for Materials Science and Technology
  • Notizie

Jährlich mehr als 5000 Tonnen Plastik in die Umwelt freigesetzt

Forschende der Empa haben berechnet, wieviel Plastik in der Schweiz in die Umwelt gelangt. Erfasst wurden die sieben am häufigsten verwendeten Kunststoffe. Demnach werden jedes Jahr rund 5000 Tonnen Plastik in die Umwelt eingetragen. Es zeigt sich, dass die Plastikbelastung auf und im Boden viel grösser ist als in den Gewässern.
Concurs de dessins pour l'environnement SQS 2019: 1ère place 13-16 ans
  • 04.07.2019
  • Forum Biodiversità Svizzera
  • Notizie

Dessine-moi la biodiversité

Le concours de dessins sur l’environnement organisé chaque année par la SQS portait en 2019 sur la biodiversité. Les œuvres primées ont été dévoilées le 14 juin dernier. Pour cette édition, le Forum Biodiversité de l’Académie suisse des sciences naturelles a siégé dans le jury et a accordé un prix spécial.
EAWAG_Teaser
  • 06.06.2019
  • Swiss Federal Institute of Aquatic Science and Technology
  • Notizie

Wie sich der Klimawandel auf Schweizer Gewässer auswirkt

Der Klimawandel wird sich auch auf die Gewässer und Gewässerökosysteme in der Schweiz auswirken. Inwiefern haben Forschende der Eawag nun in einem Synthesebericht im Auftrag des BAFU dargelegt. Insgesamt werde es auch in Zukunft möglich sein, die hohe Wasserqualität in der Schweiz durch Management und Anpassung beizubehalten.
Raumentwicklung
  • 01.05.2019
  • Federal Office for Spatial Development
  • Comunicato stampa

Bund fördert Innovation und Pioniergeist in der Raumentwicklung

Wie wir mit den wachsenden Ansprüchen an die Räume in der Schweiz umgehen sollen, ist eine wichtige Frage für die Entwicklung unseres Landes. Um darauf Antworten geben zu können, braucht es neben bewährten Instrumenten auch neue Ideen, innovative Modelle sowie neue Formen der Zusammenarbeit. Deshalb unterstützt der Bund erneut Modellvorhaben, bei denen Quartiere, Gemeinden, Städte, Agglomerationen, Regionen und Kantone innovative Ansätze zur nachhaltigen Raumentwicklung erproben können.
ENGAGE with Society.
  • 27.03.2019
  • Notizie

ENGAGE with Society

Gemeinschaftliche Planung von Forschung zu Themen der ökologischen Landwirtschaft und der alternativen Ernährungssysteme: ENGAGE with Society.
Trinkwasser
  • 27.02.2019
  • USAV
  • Notizie

Untersuchungen zu Perchlorat im Grundwasser

Perchloratsalze können das Grundwasser verunreinigen und ins Trinkwasser gelangen. Ein Monitoring des Schweizer Grundwassers, aus dem 80 % des Trinkwassers gewonnen werden, hat ergeben, dass die durchschnittliche Perchlorat-Konzentration kein Gesundheitsrisiko für die Verbraucherinnen und Verbraucher darstellt.
  • Argomenti
    • Clima (500)
    • Cambiamento climatico (422)
    • Ricerca (341)
    • Scienza (220)
    • Energia (204)
    • Altri risultati
  • Organizzazioni
    • UFAM (21)
    • Forum sulla ricerca genetica (8)
    • ProClim (4)
    • Accademia svizzera di scienze naturali (4)
    • Agroscope Reckenholz (3)
    • Altri risultati