Informazioni attuali

Events


  • Eventi
  • Notizie

2019
giu 21
Einladung_Tagung_TraditionelleBewaesserung_DEF2.jpg
  • Fondation suisse pour la protection et l'aménagement du paysage
  • UNESCO-Welterbe
  • Congresso per specialisti
  • Naters

Traditionelle Bewässerung - ein Kulturerbe Europas

Bewässerung ist in vielen Ländern Europas ein zentrales Thema. Es existiert eine Vielfalt von Systemen, von traditionell bis modern, klein- bis grossräumig, genutzt und im Zustand des Verfalls. Im Rahmen einer Inventarisierung traditioneller Bewässerungsvorkommen in Europa konnte an insgesamt 130 Standorten traditionelle Bewässerung als historisch belegt, in Landschafts- und Kulturrelikten erhalten oder als aktuell noch ausgeübte Form der Landbewirtschaftung nachgewiesen werden. Bewässerungslandschaften verfügen über eine Vielzahl von Qualitäten, unter anderem bezüglich Biodiversität, Kulturgeschichte, Erholung und gelebter Bewässerungspraxis in der landwirtschaftlichen Produktion. Ensprechend sind zum Erhalt von wertvollen traditionellen Bewässerungssystemen Anstrengungen im Bereich der Forschung, des Austausches, der Zusammenarbeit und der konkreten Umsetzung erforderlich.
Als wichtiges Ziel auf diesem Weg sollen die in den Ländern Europas heute noch vorhandenen Formen der traditionellen Bewässerung in die Liste der immateriellen Kulturerbe der UNESCO aufgenommen werden.
2019
giu 24
2019
giu 25
Residences_secondaires_ER.jpg
  • University of Lausanne
  • Seminario
  • Bramois

Les résidences secondaires en question : état des lieux et perspectives

Les résidences secondaires touristiques sont au cœur de nombreuses tensions. Lits froids, augmentation des prix du foncier, financement des infrastructures urbaines, étalement urbain, faiblesse des revenus induits attendus, captation des richesses par un petit nombre, sont autant de phénomènes qui cristallisent les tensions. En témoignent la votation de 2012 en Suisse visant à limiter le nombre de résidences secondaires par commune ou encore l’accroissement du montant des taxes de séjour dans nombre de communes valaisannes et en France. Parallèlement à ces éléments biens connus, émergent aujourd’hui également un certain nombre de questionnements autour d’un parc immobilier vieillissant dont la réhabilitation et la mise en conformité n’est pas tâche aisée face à la multitude des propriétaires, dispersés et aux logiques parfois divergentes.
2019
giu 26
2019
giu 28
ruscello valle acqua
  • Associazione svizzera dei professionisti della protezione delle acque
  • Aqua Viva
  • Corso di formazione/aggiornamento
  • Kandersteg

Wie kommen wir zu lebendigen Gewässern?

Am Fortbildungskurs 2019 wird gemeinsam den Fragen nachgegangen, wie lebendig unsere Gewässer und welche Massnahmen prioritär sind. Zudem wird beleuchtet, die Wirkung der GEP-, ARA- und Revitali- sierungsmassnahmen belegt werden können, Stichwort: Erfolgskontrolle.
2019
giu 17
2019
giu 28
Grenoble Summer School
  • Corso di formazione/aggiornamento
  • Grenoble

Mountains on the Move - Summer Program in Mountain Studies

Experts from a wide range of disciplines will offer a rich, interdisciplinary view of Alpine history, culture, and environment, in this short program taught in the heart of the Alps.
2019
lug 1
2019
lug 5
World Conference Science Journalists 2019
  • Conferenza pubblica
  • Lausanne

WORLD CONFERENCE OF SCIENCE JOURNALISTS: WCSJ 2019 in Lausanne

Organized by the Science Journalists' associations of Switzerland, France and Italy.
The city of Lausanne was chosen to host the 11th World Conference of Science Journalists (WCSJ) from 1 to 5 July 2019 at the SwissTech Convention Center, on the campus of the Ecole Polytechnique Fédérale de Lausanne (EPFL) and the University of Lausanne (UNIL).
Im Rhein bei Basel floss Ende Oktober nur halb so viel Wasser vorbei als sonst im Oktober. Die Treppe am Rheinufer (links im Bild) führt normalerweise direkt ins Wasser.
  • 21.05.2019
  • Ufficio federale di meteorologia e climatologia MeteoSvizzera
  • Notizie

Rekordwärme und monatelange Regenarmut als grosse Herausforderung für die Rheinschifffahrt 2018

Zeitweilige Einstellung des Güter- und Personenverkehrs, Kurzarbeit für viele Firmen, massive Umsatzeinbussen: Dies sind einige der Konsequenzen, mit denen die Rheinschifffahrt in der zweiten Jahreshälfte 2018 zu kämpfen hatte. Der Grund war das Niedrigwasser im Jahr 2018, welches für die Branche dramatische Ausmasse angenommen hatte.

Further information and events

  • Application deadline (financial support for conferences, workshops, etc.) for young researchers is March 31, and September 30 [more...]

  • MRI-Blog: CH-AT, the Swiss Austrian Alliance for Mountain Research: What’s in it for you? [read more...]