EXTREM@ngb

Jahresprogramm 2019 der Naturforschenden Gesellschaft in Bern

Die NGB widmet sich 2019 den Extremen

Kaum ein Tag vergeht, an dem in den Medien nicht von einer extremen Sitaution berichtet wird oder man sogar selber mit einer konfrontiert ist. Extreme Situationen oder Eigenschaften durchziehen das gesellschaftliche Leben heute mehr denn ja, sind aber auch in der Natur und damit in den Naturwissenschaften omnipräsent. Die Vorträge und Exkursionen der NGB drehen sich deshalb im Jahr 2019 um das Leitthema EXTREM.

Jahresprogramm 2019 (PDF)

  • Serie di eventi

2019
nov 26
Künstlerische Darstellung des Urknalls
  • Société des sciences naturelles de Berne
  • Presentazione
  • Bern

Das äusserste Extrem? – Der Urknall als mögliche Grenze von Welt und Erkenntnis

Ein Vortrag von Prof. Dr. Dr. Claus Beisbart, Institut für Philosophie und Centre for Space and Habitability, Universität Bern
2019
ott 29
Tiere Klimaportal
  • Société des sciences naturelles de Berne
  • Presentazione
  • Bern

Extreme im Tierreich

Ein Vortrag von Prof. Dr. Christian Kropf, Naturhistorisches Museum der Burgergemeinde Bern
2019
ott 12
3100 Kulmhotel Gornergrat mit Matterhorn nim Hintergrund
  • Société des sciences naturelles de Berne
  • Escursione
  • Zermatt

Erkenntnisse über extreme Distanzen, Alter und Transportprozesse aus Astronomie, Geologie und Glaziologie

Eine ganztägie Exkursion mit
Dr. Timm Riesen, Manager Stellarium Gornergrat und Centre for Space and Habitability, Universität Bern
Prof. Dr. Jörg Hermann, Institut für Geologie, Universität Bern
Prof. Dr. Fabian Walter, Versuchsanstaltung Wasserbau, Hydrologie und Glaziologie, ETH Zürich
2019
giu 15
Blick auf Kandersteg
  • Société des sciences naturelles de Berne
  • Escursione
  • Frutigen

Extreme ökologische Auswirkungen eines Bergsturzes vor 9600 Jahren

Eine ganztägige Exkursion mit
Prof. Dr. Willy Tinner, Institut für Pflanzenwissenschaften und Oeschger Zentrum für Klimaforschung, Universität Bern,
Prof. Dr. Flavio Anselmetti, Institut für Geologie und Oeschger Zentrum für Klimaforschung, Universität Bern

Tags

Organizzatore

Société des sciences naturelles de Berne