CO2-Leistungen von Wald und Holz bis 2020

Faktenblatt des Bundesamtes für Umwelt (BAFU)

Die aktuellen und zukünftigen CO2-Leistungen des Waldes und die Effekte aus der Holzanwendung wurden mit Hilfe verschiedener Szenarien abgeschätzt. Das Faktenblatt zeigt die Ergebnisse für die Jahre 2008 bis 2012 und für das Jahr 2020.

Faktenblatt: CO2-Leistungen von Wald und Holz bis 2020

Für die erste Kyoto-Verpflichtungsperiode von 2008 bis 2012 wird eine Senke von 0.2 bis 0.5 Mio t CO2 pro Jahr erwartet. Aus der zunehmenden Holznutzung entsteht ein zusätzlicher Substitutionseffekt von 0.3 bis 0.5 Mio t CO2. Beide Effekte zusammen dürften die CO2-Bilanz der Schweiz um einen Wert in der Grössenordnung von durchschnittlich 0.5 bis 1.0 Mio t CO2 pro Jahr entlasten.

Bis zum Jahr 2020 wird von einer weiteren Nutzungszunahme ausgegangen, so dass der Wald zu einer Quelle von CO2 wird. Diese könnte 2020 eine Grössenordnung von 0.7 bis 1.2 Mio t CO2 erreichen. Der Substitutionseffekt nimmt auf ca. 1.2 Mio t CO2 zu. Beide Effekte zusammen dürften 2020 die CO2-Bilanz der Schweiz um 0 bis 0.5 Mio t CO2 entlasten.

Fonte: Bundesamt für Umwelt (BAFU), 2009: Faktenblatt zu CO2-Leistungen von Wald und Holz bis 2020.

Categorie

Tedesco