Questo portale web fornisce risposte scientificamente valide alle domande sulla biodiversità e mostra cosa possiamo fare per proteggerla.di più

Immagine: Pablo Escobar, photocase.dedi più

Lösungsansätze im Konfliktfeld zwischen erneuerbaren Energien und anderen Raumnutzungen - Gesamtbericht

Bericht der Akademien der Wissenschaften Schweiz a+

Die Nutzung erneuerbarer Energien zieht einen grossen Flächenbedarf nach sich. Deshalb sind Konflikte mit anderen Raumnutzungen unvermeidlich. Die Akademien der Wissenschaften Schweiz analysieren in diesem Bericht Konflikte zwischen dem Ausbau der Nutzung erneuerbarer Energien und anderen Raumnutzungen wie Siedlung, Tourismus, Landwirtschaft sowie Landschafts-, Naturschutz und Biodiversität. Sie schlagen mögliche Lösungsansätze für die Minimierung dieser Konflikte und einen möglichst schonungsvollen Ausbau vor. Insbesondere ist eine nationale Koordination des Nutzungsausbaus zu empfehlen sowie die Integration der Energienutzung in die Raumplanung. Vorgeschlagen wird die Ausscheidung von Zonen, in denen die Energienutzung Vorrang hat, sowie von Schutzzonen, in welchen die Nutzung ausgeschlossen wird.

Langfassung des Berichts: Lösungsansätze im Konfliktfeld zwischen erneuerbaren Energien und anderen Raumnutzungen - Gesamtbericht

Inhaltsverzeichnis:
Vorwort
Zusammenfassung
1. Einleitung, Problemstellung, Ziele
2. Ausbauszenario für erneuerbare Energien
3. Raumnutzungsübergreifende Aspekte und Konflikte
4. Siedlungen und angrenzenden Naherholungsräumen
5. Land- und Forstwirtschaft
6. Tourismus
7. Natur- und Landschaftsschutzgebiete sowie unproduktive Gebiete
8. Lösungsansätze zur Konfliktminderung
9. Ausblick
Anhang (zu Kapitel 2)

Temi associati

Prise de position des Académies suisses des sciences sur la modification de la loi sur l’énergie
Prise de position sur la modification de la loi sur l’énergie

Les Académies constatent en principe que le projet de regroupement des procédures d’autorisation, en vue d’accélérer les installations d’énergies renouvelables, est assurément aidant. Outre le soutien de principe du projet,

Immagine: a+
Le réservoir d'Albigna : l'électricité y est produite à partir de l'énergie hydraulique et solaire. Le fait que les hommes politiques et les entreprises soient aujourd'hui favorables au développement des énergies renouvelables est en partie dû à une bonne communication sur le climat.
Les Académies proposent une planification nationale de zones prioritaires pour les installations énergétiques ainsi que pour la biodiversité et le paysage

Dans leur prise de position publiée lundi sur les modifications prévues de la loi sur l’énergie, les Académies suisses des sciences proposent une approche intégrale de l’aménagement du territoire :

Immagine: EWZ
Stellungnahme der Akademien Schweiz zur Revision Raumplanungsgesetz
Stellungnahme der Akademien Schweiz zur Revision Raumplanungsgesetz

Während sich die Raumplanung ursprünglich vor allem auf Fragen der Bauzonen oder Verkehrsplanung konzentrierte, die vor allem auf Gemeinde- und Kantonsebene relevant waren, ist heute eine Planung auf gesamtschweizerischer Ebene

Categorie